16
04

12

Steak grillen – Eine Kunst für sich

von Kerstin

Einfach Fleisch auf den Grill legen, zwei Minuten von jeder Seite brutzeln lassen und fertig? Nein, so einfach ist das Steak grillen doch nicht. Zumindest nicht, wenn es von außen lecker kross und von innen köstlich saftig sein soll. Damit die Zubereitung des Steaks gut gelingt, müssen ein paar Tipps beherzigt werden.

Steak grillen mit Ruhe

Steak grillen

© Design Pics/Thinkstock

Einer der häufigsten Fehler beim Steak grillen ist es, das Fleisch direkt aus dem Kühlschrank in die Pfanne zu hauen und dann zu reservieren. Wer ein Steak zubereiten will, sollte es mindestens eine halbe Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank holen. Die Wartezeit kann genutzt werden um das Gemüse zu putzen, Kartoffeln zu schälen oder einen Nachtisch vorzubereiten.
Nach der halben Stunde geht es ans eigentliche Grillen des Steaks. Die Pfanne wird mit etwas Öl oder Bratenfett vorgeheizt, aber nicht auf der höchsten Stufe. Eine Stufe unter voller Hitze ist gewöhnlich die beste Wahl. Ist das Fett richtig heiß, kommt das Steak in die Pfanne und wird von beiden Seiten eine Minute lang angebraten. Dabei wird noch nicht gewürzt. Das Fleisch wird wieder aus der Pfanne genommen und auf einen Teller gelegt, wo es weitere 5-10 Minuten ruht. Die Pause beim Grillen kann genutzt werden um den Tisch zu decken und die Getränke zu holen. Erst dann geht es mit der dritten und letzten Phase weiter beim Steak grillen.

Medium, Rare oder Well-done? Beim Steak grillen kommt es auf die Minuten an

Bei Schweinesteaks stellt sich die Frage nicht, wie lange das Steak grillen soll: Schwein muss immer durchgebraten werden. So kommt das Schweinesteak dann auch je drei Minuten pro Seite in die Pfanne. Beim Rindersteak gilt dies schon als „well-done“ und zu viel des Guten.
Wer Rinder- und Kalbs-Steaks zubereiten will, wählt gewöhnlich „medium“ aus: Die Steaks werden dann von jeder Seite zwei Minuten gegrillt. Wer es „rare“ mag – also noch halb roh und ein bisschen blutig – braucht pro Seite nur eine Minute lang die Steaks grillen. Gewürzt werden die Steaks immer direkt nach dem sie in die Pfanne kommen.

Kategorien: Garten/Terrasse - 2 Kommentare - Schlagwörter: , , , , ,

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL

Bisher wurden 2 Kommentare geschrieben.

  1. Wenn ich das Foto sehe läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen.

    Toll, dass Du erwähnst, dass Steaks generell erst nach dem Grillen gewürzt werden sollen. Das machen wohl die meisten falsch.

    Klasse Beitrag! 🙂

  2. Danke schön! – zum Glück hat die Grillsaison wieder angefangen!! 🙂