22
02

12

10 Tipps für eine schöne Zimmereinrichtung im Badezimmer

von Kerstin

Für das Bad ist keine besondere Zimmereinrichtung notwendig? Es reicht, wenn Badewanne, Waschbecken und Toilette vorhanden sind? Diese Einstellung mag für Praktiker funktionieren, die im Bad wirklich nur schnell sauber werden möchten, doch wer das Badezimmer als Rückzugsort zum Entspannen und Erholen nutzen will, sollte sich durchaus Gedanken über die richtige Zimmereinrichtung machen

10 Tipps für die gelungene Zimmereinrichtung im Bad:

  1. Platz schaffen: Gerade in Wohnungen ist das Badezimmer häufig sehr klein. Es reicht, das Nötigste im Spiegelschrank über dem Waschbecken zu verwahren – alles andere kann im Flur oder Schlafzimmer in einem Schrank Platz finden.
  2. Niemals auf die Badewanne verzichten: Bei der ersten Zimmereinrichtung denken viele, dass eine Dusche eigentlich genügt, doch später vermissen Sie das entspannende Wannenbad. In der Badewanne kann geduscht, in der Dusche aber niemals gebadet werden.
  3. Ebenerdige Duschen und Duschpods: Damit die gefährliche Kletterpartie aus der nassen rutschigen Dusche entfällt. Ebenerdige Duschen lassen das Badezimmer größer erscheinen und sorgen für eine großzügige Zimmereinrichtung.
  4. Bei der Zimmereinrichtung auf Farben achten: Weiße Kacheln sehen nach Krankenhaus aus. Verwenden Sie lieber warme Farbtöne wie gelb oder orange für das Bad.
  5. Brausen und Düsen sorgen für Wellness: Whirlpooldüsen in der Badewanne und spezielle Massage-Brausen für die Dusche bringen herrliche Entspannung nach Hause.
  6. Der letzte Schrei: Fernseher im Bad. Spezielle wasserdichte Fernseher, die in die Wand über der Badewanne eingebaut werden, sind in Hotels schon der Renner. Auch zuhause lassen sie sich bequem einbauen und sorgen für Fernsehspaß beim Baden.
  7. Badewanne unter dem Dachfenster: Haben Sie ein Dachzimmer mit Schräge als Badezimmer, stellen Sie die Badewanne unter das Dachfenster. So können Sie beim Baden gemütlich in die Wolken schauen und träumen.
  8. Eckbadewannen schaffen Platz: In kleinen Badezimmern nehmen Eckbadewannen weniger Platz weg als eine normale Wanne.
  9. Bei der Zimmereinrichtung auf Licht achten: In Wohnungen ist es nicht immer möglich, Tageslicht im Bad zu haben. Da helfen geschickt angebrachte Lampen und Spiegel in Kombination mit hellen Fliesen, um das Zimmer hell wirken zu lassen.
  10. Nicht auf Deko verzichten! Erst mit Grünpflanzen und schönen Wanddekorationen ist die Zimmereinrichtung im Bad perfekt.
Zimmereinrichtung

© iStockphoto/Thinkstock

 

Kategorien: Einrichten/Gestalten - 0 Kommentare - Schlagwörter: , , , , ,

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.